Die Pflanze des Monats Februar: BITTERMELONE

Exotisches Gemüsegewächs mit potenter Heilwirkung Auch wenn sie hierzulande in Handel und Gärten zu den seltenen Fundstücken gehört: in der Heilkunde hat man auch in der europäischen Welt mittlerweile das Potenzial der Bittermelone erkannt, deren Heimat in exotischen Gefilden liegt. Botanisch wird die Pflanze als Kürbisgewächs zum Gemüse gezählt. Zur gleichen Gruppe zählen Gurken sowie … „Die Pflanze des Monats Februar: BITTERMELONE“ weiterlesen

Heilpflanzen Praxis Heute

Pflanzliche Arzneimittel sind inzwischen ein unverzichtbarer Bestandteil der medizinischen Grundversorgung: 60 % der Patienten bevorzugen die wirksame und zugleich nebenwirkungsarme Phytotherapie gegebenüber einer Behandlung mit chemisch-synthetischen Arzneimitteln. Hier empfehlen wir Ihnen das Buch unseres Kneippianum Oberarztes Siegfried Bäumler: Heilpflanzenpraxis Heute vermittelt Ihnen kompetent und praxisnah das phytotherapeutische Wissen über die Wirkung von Heilpflanzen und ihre … „Heilpflanzen Praxis Heute“ weiterlesen

Pflanze des Monats August: Dost

Der Dost, auch Wilder Majoran oder Oregano, genannt gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Er stammt ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet. Heute wächst er im gesamten Mitteleuropa, und zwar bevorzugt an warmen Stellen auf Kalk- und Kiesböden und in trockenen Wäldern, an Feldrainen und Berghängen. Die bis 1,2 m hohe, behaarte, buschartige Pflanze – der buschartige Wuchs … „Pflanze des Monats August: Dost“ weiterlesen

Die Pflanze des Monats Juli: Lemongras

Weiterhin möchte ich Ihnen das Zitronen- oder Lemongras (Cymbopogon citratus) vorstellen, eine Pflanze mit angenehm zitronenartigen Geruch, gepaart mit einem Hauch von Rose. Vermutlich ist die Pflanze in Ostindien und Indonesien beheimatet. Mittlerweile wird sie jedoch in Kulturen in weiten Teilen der Welt angebaut. Lemongras ist ein ausdauerndes, mehrjähriges Gras, das bis zu 2 m … „Die Pflanze des Monats Juli: Lemongras“ weiterlesen

Die Pflanze des Monats Juni: Myrte

Ebenfalls im Juni, wenn auch eher im mediterranen Raum, sind die Blüten der Myrte (Myrtus communis) anzutreffen. Diese Pflanze ist v.a. aufgrund ihres Öles sowie ihrer Verwendung im Brauchtum bekannt. Aus Meerschaum geboren stieg Aphrodite, die Liebesgöttin, aus dem Meer auf, unbekleidet in vollendeter Schönheit. Um ihre Nacktheit vor den Blicken geiler sie beobachtenden Satyrn … „Die Pflanze des Monats Juni: Myrte“ weiterlesen

Die Pflanze des Monats Juni: Weißes Taubnessel

In diesen Monaten, hinein bis in den Herbst, kann man entlang von Wegesrändern, an Zäunen und Hecken sowie auf Schuttplätzen eine weiß blühende Pflanze antreffen, die in ihrem Erscheinungsbild der Brennnessel ähnelt. Im Gegensatz zu dieser trägt sie jedoch keine Brennhaare. Spätestens bei der Berührung zeigt sich, um welche der beiden Pflanzen es sich handelt: … „Die Pflanze des Monats Juni: Weißes Taubnessel“ weiterlesen

Die Pflanze des Monats Mai: Der Lorbeer

Eine weitere Pflanze, die uns im Frühjahr mit Blüten erfreut, v.a. in den südlichen Gefilden, ist der Lorbeerbaum (Laurus nobilis). Der immergrüne Strauch oder bis 15 m hohe Baum mit seiner glatten olivgrünen bis schwarzen Borke besitzt wechselständig angeordnete, kurz gestielte, lanzettliche, an beiden Enden zugespitzte, dunkelgrüne Blätter von etwa 10 cm Länge, die am Rand … „Die Pflanze des Monats Mai: Der Lorbeer“ weiterlesen

Die Pflanze des Monats Mai: Löwenzahn

Im Frühjahr zeigen sich die Wiesen in einem leuchtend gelben Farbkleid, bestehend aus unzähligen Löwenzahnpflanzen. Allseits bekannt weist sie zahlreiche Namen auf – Ackerzichorie, Bärenzahnkraut, Bettseicher, Butterblume, Kuhblume, Märzenbusch, Milchblume, Pfaffenblume, Pusteblume, Schmalzblümlein, Seicherwurzel, Sonnenwirbelkraut – um nur einige zu nennen. Der Löwenzahn, wissenschaftlich Taraxacum officinale, gehört zur Familie der Korbblütler und kommt auf den … „Die Pflanze des Monats Mai: Löwenzahn“ weiterlesen

Die Pflanze des Monats April: Indische Narde

Die Indische Narde gehört zur Familie der Baldriangewächsen (Valerianaceae). Sie kommt in 3000–5000 m hohen Gebirgsregionen des Himalayas sowie in Nordindien, Nepal, Tibet, Ostindien und China auf trockenen Standorten vor. Die aufrechte, ca. 10–60 cm hohe, im unteren Teil kahle und nach oben hin mehr oder weniger behaarte Pflanze entspringt aus kräftigen, verholzten Rhizomen, die von … „Die Pflanze des Monats April: Indische Narde“ weiterlesen