Gruß aus dem Kräutergarten: fünf beliebte Tees nach Sebastian Kneipp

Die Kräuter. Frei von Lexikon-Lyrik beschreiben wir in KNEIPP LIEBT DICH, dem Blog des Kneippianums, einige besondere Kneipp-Momente. Die dunkle Jahreszeit beginnt, die Tage werden kürzer und kälter. Wir versüßen sie uns mit Sendboten aus einer fernen Jahreszeit – und kochen frische Tees mit den Kräutern aus Sebastian Kneipps Garten „Meine Mutter hatte immer Kräuter im Haus“, sagt Jochen Reisberger, „und die wurden frisch aufgebrüht für Tees … „Gruß aus dem Kräutergarten: fünf beliebte Tees nach Sebastian Kneipp“ weiterlesen

Meerrettich: Schärfe-Kick mit heilender Wirkung

Was wir über die Pflanze wissen „Penicillin aus dem Garten“ so nennt man ihn auch – den Meerrettich, österreichisch: Kren. Er gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse und wird in der Küche als Gemüse oder Gewürz verwendet. Allerdings ist der Meerrettich auch ein äußerst wirksames Heilmittel.   Wie die Pflanze wirkt Besonders der hohe Anteil an Senfölen macht den positiven … „Meerrettich: Schärfe-Kick mit heilender Wirkung“ weiterlesen

Das Kneippianum zu Hause genießen: unsere Lieblingsprodukte

Das KNEIPPIANUM zu Hause genießen: Einige Lieblingsprodukte unserer Gäste gibt es jetzt auch zum Mitnehmen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen unsere neuen Produkte vor – und bieten Ihnen die Möglichkeit, vom 16. bis zum 21. Mai an einem Gewinnspiel zu den Produkten teilzunehmen „Wir waren wirklich überrascht“, sagt Dirk Kirschner im Interview mit KNEIPP … „Das Kneippianum zu Hause genießen: unsere Lieblingsprodukte“ weiterlesen

Menschen im Kneippianum: Küchenchef Dirk Kirschner

Die Menschen. Basis der Kneipp’schen Lehre sind die fünf Säulen: Wasser-Güsse, Bewegung, Ernährung, Kräuterheilkunde und die Ordnungstherapie. Für jede dieser Säulen stehen im Kneippianum verschiedene Menschen ein. In KNEIPP LIEBT DICH, dem Blog des Kneippianums, wollen wir einige der Menschen vorstellen, die den Gästen helfen, die fünf Säulen zu leben. In diesem Beitrag geht es um die Ernährung – wir … „Menschen im Kneippianum: Küchenchef Dirk Kirschner“ weiterlesen

Die Pflanze des Monats Januar: GEWÜRZNELKEN

Würziger Begleiter in der Winterküche und in der Heilkunde Würziger Duft, süßer, leicht scharfer Geschmack: Nelken sind aus Weihnachtsbäckereien wie Lebkuchen und typischen Wintergerichten und -getränken nicht wegzudenken. Gebissen auf diese kleinen, harten Nägelein entfalten sie einen intensiven würzigen und leicht brennenden Geschmack. Doch in der Gewürznelke schlummern noch andere Potentiale: Sie gilt zum Beispiel … „Die Pflanze des Monats Januar: GEWÜRZNELKEN“ weiterlesen

Die Pflanze des Monats November: Die Süßholzwurzel

Süsses Heil- und Nahrungsmittel Im Spätherbst wird eine Pflanze, genauer gesagt deren Wurzel, gesammelt, die nahezu jedem bekannt ist. Kinder essen sie sehr gerne, wenn auch zumeist in aufbereiteter Form, wie beispielsweise als Süßigkeit oder auch in Tee. Ihr Geruch ist schwach, aber charakteristisch. Ihr Geschmack ist sehr süß und leicht aromatisch. Es handelt sich … „Die Pflanze des Monats November: Die Süßholzwurzel“ weiterlesen

Die Pflanze des Monats Oktober: Der Kürbis

Vielseitiges Nahrungs- und Heilmittel Man sieht sie wieder liegen, am Straßenrand oder in den Gärten – große, sehr große, orangene Früchte. Es ist wieder die Zeit des Kürbis (Cucurbita pepo). Botanische Merkmale Der Kürbis, aus der Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae), stammt aus Mexiko und Texas und wurde von den Spaniern nach Europa gebracht. Die einjährige … „Die Pflanze des Monats Oktober: Der Kürbis“ weiterlesen

Pflanze des Monats September: Meerrettich

Eine Knolle mit vielen Eigenschaften Meerrettich ist vor allem als kulinarische Zutat beliebt. Aufgrund seines scharfes Geschmacks wird er gerne als Ergänzung verschiedenster Speisen eingesetzt. Doch wussten Sie auch, welche vielfältige Rolle der Meerrettich als Heilpflanze spielt? Wann wird Meerrettich geerntet und wie schmeckt er? Ab September bis in den Februar hinein werden die Wurzeln … „Pflanze des Monats September: Meerrettich“ weiterlesen