Aromatherapie

Aromatherapie

Bei der Aromatherapie werden unverfälschte ätherische Öle als Duftstoffe therapeutisch angewendet.
Die Verabreichung erfolgt überwiegend als Inhalation oder über die Haut im Rahmen von Massagen, Wickeln oder Bädern. Wissenschaftlich gesichert sind zentral-nervöse, stimmungsbeeinflussende und hormonartige Wirkungen.            In diesem Rahmen können Blutdruck, Schlaf und Atmung verbessert werden. Bekannt ist, dass Gerüche intensive Einflüsse auf die Stimmung haben und viele emotionale sowie kognitive Assoziationen anregen.

Häufig angewendete Öle: Anis, Bergamotte, Eukalyptus, Fenchel, Jasmin, Kamille, Lavendel, Minze,
Nelke, Pfefferminze, Rosmarin, Sandelholz und Zimt.

Die Hauptanwendungsgebiete liegen bei psychosomatischen und emotionalen Störungen.

Jetzt buchen!